#19 | Eigenzeit

Ich stelle in dieser Folge zwei unterschiedliche Erlebensweisen von Zeit gegenüber:
In der konventionellen Zeit gibt es wenig Tiefe, Dinge werden einfach abgearbeitet und erledigt. Im Erleben von Eigenzeit sind die eigenen Rhythmen und Bedürfnisse maßgeblich, die Uhrzeit wird vergessen und meine Handlungen bekommen Substanz, sie werden echter und auch qualitativ besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.